weissgrund0
orangequer1
Wannenschiffe

Genossenschaften – ein Stück von Ihnen

Die ersten Genossenschaften entwickelten sich Mitte des vorigen Jahrhunderts. Im Jahr 1889 wurde das Genossenschaftsgesetz vom Reichstag beschlossen. Das besondere: Die Mitglieder einer Genossenschaft haften nur mit der Höhe ihres Anteils. Die Mitglieder durften sich so in dieser Solidargemeinschaft wirtschaftlich sicher fühlen - und sie waren zugleich Miteigentümer.

Hierbei bezieht sich das Miteigentum, bzw. der Anteil nicht auf die genutzte Wohnung, sondern viel mehr auf das Wohnungsbauunternehmen. Die Genossenschaft schließt mit ihren Mitgliedern sogenannte Dauernutzungsverträge. Das bedeutet, dass die Wohnung nahezu unkündbar sind, außer bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Satzung der Genossenschaft. Das Genossenschaftsrecht schützt somit besser als das normale Mieterrecht. Andererseits kann das Mitglied jederzeit seinen Mietvertrag kündigen und, wenn es die Genossenschaft verlässt, bekommt es seinen Anteil wieder ausgezahlt.

Genossenschaftliche Wohnungen sind keine Spekulationsobjekte. Das bedeutet wirtschaftlich angemessene Mieten. Allen Genossenschaften ist der demokratische Ansatz zu eigen. Es hat dabei jedes Mitglied eine Stimme, unabhängig von dem erworbenen Anteil. Die Genossenschaft wird geführt von einem Vorstand. Dieser Vorstand wird von einem Aufsichtsrat, der von den Mitgliedern gewählt wird, kontrolliert. Mindestens einmal im Jahr wird in einer Mitgliederversammlung über die Grundsätze der Geschäftspolitik entschieden.

Genaue Angaben zur Mitgliedschaft bei der hwg, Einlage, möglicher Dividende usw. finden Sie in unserer Satzung. Sie können sich die Satzung hier als PDF laden:

Satzung

 

Share |

Informiert sein und mitarbeiten

Zumeist im späten Frühjahr findet die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung der hwg statt. Der genaue Termin wird jeweils in der Tageszeitung angekündigt.

Als Genossenschaft wird die hwg von einem Vorstand geleitet. Der Vorstand wird von dem Aufsichtsrat kontrolliert.
Vorstand ist: Peter Griwatsch (hauptamtlich), Heinz Niesel und Frank Rudnik (beide ehrenamtlich)
Aufsichtsrat ist: Wolfgang Lücke (Vorsitzender), Manfred Ettmann, Ines Klein, Ralf Strojek, Prof. Dr. Henning Schütte (stellv. Vorsitzender) und Stefan Wagner.

Die Geschäfte führt Peter Griwatsch.

Wir sorgen fürs Wohnen,
Sie können leben.
hw hwglogo1
hw
hwglogo1 hw